Skip to main content

Schattenintegration

Die Schatten­energie ist das, was am tief­sten verdrängt und abge­spal­ten ist und bei anderen Menschen ver­ur­teilt und bestraft wird. Bleibt diese Ener­gie im Unbe­­wuss­­ten, wirkt sie sich zer­störe­risch nach Innen und Außen aus, zum Bei­spiel in Form von Unbe­rühr­bar­keit, tie­fem Selbst­hass, Kälte und gewalt­täti­gem Handeln. Dies ist eine Gruppe, in der wir uns den dunk­len Seiten zuwen­den und uns in ­unseren Polen ken­nen­ler­nen. Erst wenn wir die Pro­jek­tionen auf andere zurück­neh­men und uns selbst zum Bei­spiel als sex­gierig, ­macht­hung­rig, feind­selig, gewalt­tätig, über­schäu­mend lust­voll und lie­bend erle­ben und erken­nen, können wir Ver­ant­wor­tung für diese Impulse über­nehmen und ein tie­feres Ver­ständ­nis für den Ursprung dieser Ener­gie erlan­gen – ein wich­tiger Schritt für ein fried­volles Dasein in der Welt und die Öff­nung für ein tiefes Mit­gefühl mit sich und anderen.

Das Gasthaus
Das menschliche Dasein ist ein Gasthaus.
Jeden Morgen ein neuer Gast.
Freude, Depression und Niedertracht –
und auch ein kurzer Moment von Achtsamkeit
kommt als unverhoffter Besucher.
Begrüße und bewirte sie alle!
Selbst wenn es eine Schar voll Sorgen ist,
die gewaltsam dein Haus seiner Möbel entledigt,
selbst dann behandle jeden Gast ehrenvoll.
Vielleicht reinigt er dich ja für neue Wonnen.
Dem dunklen Gedanken, der Scham, der Bosheit –
begegne ihnen lachend an der Tür und lade sie zu dir ein.
Sei dankbar für jeden,
denn alle sind zu deiner Führung geschickt worden
aus einer anderen Welt.
Mevlana Rumi

E       1       2       3       4       5       6       7       8       9       10       11       12       IMO

Termine

AKE XIII – Schattenintegration