Skip to main content

Retreat

Betrachte ich mein Leben mit etwas Abstand, so nehme ich mich als Teil einer unauf­hör­lich fließenden Bewe­gung wahr. Ein Bild, das mir dazu in Sinn kommt, ist das einer Welle, die ange­schoben wird, sich auf­türmt, um dann wieder langsam auszu­rollen und zu verebben, bis die nächste folgt. Mit diesen Wellen­bewegun­gen dahin gleiten, sich mit­nehmen lassen und sich darin als getragen und gehalten erleben.

Die Welle ist nichts stabiles an sich, die Form verändert sich ständig und sie ist immer in Ver­bin­dung mit allen anderen Wellen des Meeres. Im Mit­fließen sind selbst die Strom­schnellen eines Flus­ses oder ein Sturz in die Tiefe eines Wasser­falls möglich. Das unver­änder­liche Moment im Fluss ist das Wasser selbst. Die äußeren Formen verän­dern sich ständig, die Befind­lich­keiten und die Erfah­rungs­räume eben­­falls, was bleibt und alles durch­dringt, ist ganz schlicht und unper­sönlich und zeitlos, das Sein. Im Ein­ver­standen­sein mit den Wellen­bewe­gungen des Lebens neh­men wir immer mehr die Essenz, das alles in sich beher­bergende Sein, wahr. Verbunden. Eins.

Das Retreat ist für uns ein Ort, an dem wir uns in Stille veran­kern und daraus das Leben von Moment zu Moment nehmen, wie es kommt. Aus diesem Ein­­ver­­stan­­den­sein heraus können alle mög­lichen Bewe­gungen ent­stehen, an denen wir mit Acht­­samkeit, Liebe und Freude teil­haben.

4 Tage | Kosten 350,– € zzgl Unterkunft und Verpflegung

Termine

Retreat
Retreat